Rufen Sie uns an: 0160 72 29 36 8
Schreiben Sie uns: kneip@pflege-kneip.de
Team Pflege Kneip

Team

Was WIR mitbringen

Wolfgang Kneip

Inhaber Pflegedienstleiter

Als Inhaber des Betriebes  trage ich dafür Sorge, dass Kunden wie Mitarbeiter einen Partner finden, auf den sie sich verlassen können. Seit über 20 Jahren arbeite ich in der Pflege als exam. Altenfpleger.

Über verschiedene Weiterbildungen u. a. ein Studium zum Fachwirt für Gesundheit- und Sozialwesen,  habe ich mein Wissen kontinuierlich erweitert. Dieser Hintergrund ermöglicht es mir, die Pflege und Betreuung so zu gestalten, wie ich sie mir persönlich im Alter wünschen würde: wertschätzend, respektvoll und liebenswert.

Meine Hauptaufgabe in der Geschäftsführung sehe ich darin, allen Menschen, mit denen unser Unternehmen in Verbindung steht, mit Begeisterung entgegen zu treten.

Außerdem lasse ich es mir nicht nehmen, in der direkten Pflege mit zu arbeiten. Dies ist für mich, eine willkommene Abwechselung der vielen administrativen Aufgaben.

Simone Kneip

Leiter der  Tagespflege

Seit 2002 arbeite ich als examinierte Altenpflegerin, während dieser Zeit absolvierte ich verschiedene  Weiterbildungen, u.a. zur Stationsleitung, Qualitätsmanagementbeauftragte und gerontopsychiatrische Fachkraft. Desweiteren durfte ich 14 Jahre im stationären, sowie 5 Jahre im ambulanten Bereich meine Erfahrungen sammeln.

Jetzt freut es mich umso mehr die teilstationäre Tagespflege – unsere „Regensburger Stubn“ leiten zu dürfen. Zu meinen Aufgaben gehören die Pflege und Betreuung unserer Kunden, sowie alle organisatorischen Aufgaben, wie Personalplanung, Teambesprechungen und vieles mehr.

Außerdem kümmere ich mich um dem reibungslosen Ablauf mit unseren Kooperationspartnern. Des weiteren unterstütze ich meinen Mann in der Öffentlichkeitsarbeit / Marketing und im gesamten Qualitätsmanagementbereich .

Ich weiß, wie wichtig die zwischenmenschliche Beziehung für eine optimale Versorgung ist. Daher gehören das Zuhören und einschätzen können, wo ein Bedürfnis besteht, bei uns in jedem Fall zu den Qualitätsmerkmalen.

Sandra Bummer

Leitung der Ambulanz

Mein Name ist Sandra Bummer und mein Aufgabenbereich ist die Leitung der Ambulanz.

Als ich 2007 mein freiwillig soziales Jahr absolvierte, konnte ich meine ersten Eindrücke in der Pflege verschaffen. Seitdem wusste ich, dass ich nichts anderes mehr machen will.

Seit 2012 habe ich mein Examen in der Tasche und sammelte seitdem viele wertvolle Erfahrungen in der Pflege.

Im Jahr 2016 beendete ich meine Weiterbildung als Pflegedienstleitung, die mich in Sachen Mitarbeiterführung gestärkt hat.

Seit Mai 2021 bilde ich mich zum Thema „Palliativ Care“ fort, um Sterbende, schwerstkranke Menschen und deren Angehörigen eine umfassende Beratung und Betreuung zu geben.

Mein Lebensmotto ist: „Wähle einen Beruf, den Du liebst, dann brauchst Du keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten!“

Sandra Lautenschlager

Verwaltungsbereich

Ich arbeite im Verwaltungsbereich in der ambulanten Pflege und in der Tagespflege/Service Wohnen.

Ich habe den Beruf der medizinischen Fachangestellten gerlernt und danach in den kaufmänischen Bereich gewechselt.

Zu meinen Hauptaufgeben zählen die organisatorische Unterstützungder Geschäftsleitung, die Erledigung des gesamten Schriftverkehrs mit Behörden, Krankenkassen, Patienten und den Angehörigen, sowie die Buchhaltung und die Personalbearbeitung.

Meine Arbeit macht mir dahingehend jede Menge Spaß, weil ich ein sehr abwechslungsreiches Aufgabengebiet habe und in einen super netten und motivierten Team arbeite mit einem tollem Chef und sehr lieben älteren Menschen und deren Angehörigen.

Sieglinde Bremm

Tagespflege / Service Wohnen

Ich arbeite seit 27 Jahren als exam. Altenpflegerin, die letzten 6 Jahre als Betreuungskraft. Zu meinen Hauptaufgaben zählen die Betreuung in der Tagespflege und die Pflege der Patienten im Service Wohnen.

Meine Leidenschaft ist der Sport, ich habe seit Jahren einen Übungsleiter Schein für den Breitensport Erwachsene/Ältere Menschen. Zusätzlich habe ich eine Fortbildung in der Sturzprävention absolviert. In der Tagespflege bringe ich dieses Wissen mehrmals in der Woche durch Gleichgewichts- und Gymnastikübungen mit ein. Somit sorge ich dafür das unsere Tagespflegegäste fit bleiben!

Außerdem backe ich mit den Senioren gerne jede Menge verschiedene Kuchen und stelle u.a mit Leidenschaft den Teig für die selbstgemachten Fingernudeln her, die wir dann alle gemeinsam drehen.

Am meisten Spaß macht mir an meiner Arbeit, wenn ich die Dankbarkeit der Tagespflegegäste spüre. Als Pflegekraft berührt man die Seele des Menschen.

Claudia Zaspel

Tagespflege / Service Wohnen

Ich arbeite in einem sehr netten Team als Hauswirtschaftlerin in der Tagespflege. Schon als Teenager habe ich gerne gekocht, somit habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht!

Mit qualitaitiv hochwertigen Lebensmittel zu kochen macht mir riesigen Spaß. Gerne lasse ich mich von neuen Rezepten inspirieren. Zu meinen weiteren Aufgaben gehört auch die Reinigung der Wohnungen im „Service Wohnen“.

Die Gespräche mit den Senioren zwischendurch bereiten mir immer viel Freude. Außerdem mag ich die Abwechslung in meinen Job und das gute Betriebsklima.

Diana Uhl

Tagespflege / Service Wohnen

Meine Tätigkeiten bestehen darin, den betreuenden Personen das Leben zu erleichtern und sie zu unterstützen. Ich gebe ihnen durch meine Geduld und resepktvollen Umgang, die Hilfe die sie benötigen, wenn etwas nicht klappt. Durch meine Leidenschaft zum „garteln“, fällt es mir leicht die Devise: „A guade Küch, braucht gscheide Zutaten!“ in der Arbeit anzuwenden. Ich baue privat auch viel frisches Gemüse an.

Das ganze „Drumherum“ was dazu gehört, um es den betreuenden Menschen so angenehm wie möglich zu gestalten, wird auch noch durch ein sehr kolligiales Team unterstützt. Man fühlt sich wie zu Hause aufgehoben.

Wenn ich den Menschen ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann, weiß ich, alles richtig gemacht zu haben.

Ein Team ist mehr als die Summe seiner Mitglieder

Sylvia Limmer

Tagespflege / Service Wohnen

Ich arbeitete 20 Jahre als Pflegehelferin und in der Hauswirtschaft im stationären Bereich.

In der Regensburger Stubn bin ich als Hauswirtschaftsleitung und Hygienebeauftrage tätig. Zu meinen Aufgaben gehören das Erstellen der Speisepläne, die Essensbuchungen, die Speisezubereitung und der Einkauf bei unseren Kooperationspartner. Außerdem bin ich für das Erstellen und aktualisieren der Hygienepläne und Standards zuständig. Desweitern sorge ich für einen reibungslosen Ablauf bei den Reinigungen der Wohnungen im Service Wohnen.

Ich habe viel Freude an meinem abwechslungsreichen Aufgabengebiet, besonders gefällt mir der Kontakt zu unseren Senioren & Angehörigen und das Arbeiten in diesem wunderbaren Team mit dem Gefühl ein gemeinsames Ziel zu haben.

Tanja Domenici

Tagespflege / Service Wohnen

Ich durfte bereits jahrelang Erfahrungen als Betreuungskraft im stationären Bereich sammeln. Jetzt darf ich hier mein Wissen erweitern durch die Mithilfe im ambulanten Bereich. Neben der Betreuungskraft nach SBG §§ 43b , absolvierte ich weitere verschiedenen Fortbildungen, wie Entspannungstrainerin und Massagepraktikerin.

Meine kleineren Massageeinheiten und Entspannungsübungen bei den Tagespflegegästen sorgen nicht nur für körperliches Wohlergehen sondern sorgen auch für psychische Erholung. Massageöl und Klangschalen integriere ich gerne, so bleiben unsere Senioren lange fit und mental gestärkt.

Ich empfinde es für sehr stimmig hier zu arbeiten, weil ich mich mit den Firmenwerten wie Nachhaltigkeit und Loyalität persönlich identifizieren kann. Es fühlt sich an wie eine große Familie, alle sind auf Augenhöhe, was einem auf dem Herzen liegt findet Gehör.

Außerdem bewundere ich den Pioniergeist unseres Chefpaares, neue Ideen und Visionen kommen nicht zu kurz.

Karla Augustin

Ambulanz

Seit 2007 arbeite ich als examinierte Altenpflegerin im ambulanten Bereich. In dieser Zeit absolvierte ich die berufsbegleitende Weiterbildung „Palliative Care“. Diese beinhaltet die Behandlung, Pflege und Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen.

In diesem Team zu arbeiten wo Qualität vor Quantität steht, in dem nach christlichen Werten gearbeitet wird und vor allem, wo ich pflegen darf, wie ich selbst einmal gepflegt werden möchte, erfüllt mich zu tiefst.